Lieferung innerhalb von 3-5 Wochen garantiert.

Rufen Sie uns: 0 800 1806688

Trustpilot

Aufheizen des Badezubers / Hot Tubs: Holzofen oder Elektro-Heizung – Was ist richtig für Sie?

Holzofen und elektrisches Heizgerät nebeneinander dargestellt.

Während eine elektrische Heizung in der Regel einen bequemen Betrieb und Bedienung ermöglicht, bietet ein holzbefeuerter Ofen günstigere Betriebskosten, eine wesentlich schnellere Aufheizung und ist einfach eine nachhaltigere Option, die in Ihrem Garten, neben einer Ferienhütte/Ferienhaus im Wald oder fast überall dort aufgestellt werden kann, wo keine besonderen Brandschutzbestimmungen gelten.

Schauen wir uns die Aspekte an, die für die Entscheidung zwischen einem Holzofen und einem elektrischen Heizgerät für ein Spa zu Hause eine wichtige Rolle spielen. Wir werden die Vor- und Nachteile der beiden Optionen einander gegenüber stellen.


Wir haben die Bereiche für Sie wie folgt gegliedert:

  1. Aufheizzeit
  2. Kosten pro einmaliger Nutzung
  3. Nachhaltigkeit
  4. Bequemlichkeit
  5. Das Fazit

1. Aufheizzeit – wie lange dauert es, um das Wasser aufzuheizen?

Wenn es um die Aufheizzeit für das Wasser geht, kommt keine normale Elektroheizung auch nur annähernd an einen holzbefeuerten Ofen heran, denn sie braucht mindestens 6 Mal länger dafür!
NGleich vier Faktoren spielen eine Rolle, wenn es um die Aufheizzeit geht, unabhängig davon, ob ein holzbefeuerter Ofen oder eine Elektroheizung benutzt wird. Nachdem wir jedoch eine ganze Zeit lang Aufzeichnungen darüber geführt haben, können wir über Durchschnittswerte reden, die es Ihnen erlauben, sich einen Überblick zu verschaffen.

Prüfen der Wassertemperatur mit einem schwimmenden Thermometer.

Wodurch wird die Aufheizzeit des Wassers bestimmt?

  • Die Größe der Badetonne
  • Die Jahreszeit – also die Außentemperatur
  • Die Wassertemperatur vor dem Aufheizen
  • Ihre Erfahrung

Ein Badefass durchschnittlicher Größe fasst 1.600 Liter Wasser.

Ein holzbefeuerter Hot Tub von Gardenvity mit integriertem Holzofen benötigt im Sommer 1-2 Stunden und in der kalten Jahreszeit 3-4 Stunden zum Aufheizen des Wassers.

Abhängig von den entscheidenden Faktoren benötigt eine Elektroheizung 12-24 Stunden, um die gleiche Wassermenge zu erwärmen.

TIPP: Es ist wichtig, die Badetonne abzudecken, da nicht abgedecktes Wasser über seine gesamte Oberfläche ständig Wärme verliert. Mit einer isolierten Abdeckung kann die Aufheizzeit um bis zu einer Stunde verkürzt werden!

Bei einem Badefass mit Holzofen spielt Ihre Erfahrung eine viel größere Rolle als bei einer Elektroheizung. Bei der Elektroheizung haben Sie so gut wie keinen Einfluss auf die Aufheizzeit des Wassers. Hier finden Sie Tipps, wie Sie das Wasser am effektivsten aufheizen können..

Nach oben ↑

2. Kosten pro einmaliger Benutzung – wie viel zahlen Sie für das einmalige Aufheizen des Wassers?

Ein Hot Tub mit Elektroheizung hat zweifellos einen großen Einfluss auf Ihre Stromrechnung. Das für einen Holzofen benötigte Brennholz kann dagegen aus verschiedenen Quellen stammen und kostet in der Regel wesentlich weniger als die entsprechende Strommenge.

Ein Stapel Brennholz, vorbereitet für die Aufheizung des Wassers in einem holzbefeuerten Badezuber.

Zum Aufheizen des Wassers werden 12-25 kg trockenes Brennholz benötigt. Möglicherweise ist das Holz sogar kostenlos, wenn Sie nach dem Säubern eines Parks oder Waldes die Holzscheite mit nach Hause nehmen. Der Kauf von fertigen, ofengetrockneten Scheiten aus Hartholz in dieser Menge kann in Deutschland etwa 8-17 € kosten.

TIPP: Verwenden Sie eine Mischung aus Weichholz (um das Feuer anzuzünden) und Hartholz (um die Wärme aufrechtzuerhalten), außerdem verschiedene Größen von Holzscheiten (kleinere am Anfang und größere, um die Wärme zu halten).

TIPP: Im Ofen getrocknetes, rindenloses Hartholz erzeugt weniger Rauch und erhitzt das Wasser in kürzester Zeit.

Eine übliche Elektroheizung verbraucht pro Betriebsstunde 6 kWh Strom. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 31 Cent pro kWh* kostet die einmalige Erwärmung des Wassers zwischen 22 und 44 €.

*basierend auf dem durchschnittlichen Strompreis in Deutschland ab Sommer 2021.

Nach oben ↑

3. Nachhaltigkeit – Welche Art der Heizung ist umweltfreundlicher?

Die Menge an Holz, die Sie mit einem Holzofen verbrauchen, ist eine vollständig erneuerbare Energiequelle.

Eine Frau hält sanft einen Bonsaibaum in den Händen.

Im Deutschland werden rund 47 % des verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt. Diese Zahl steigt ständig weiter an, aber es bleiben immer noch etwa 53 % an Energie, die die Erde belastet.

Die offiziellen Berechnungen der SIA (Stove Industry Alliance) zeigen, dass ein geschlossener CO2-Kreislauf mit natürlicher Baumpflanzung und -ernte einen nachhaltigen Prozess geschaffen hat, bei dem die Verbrennung von Scheitholz zur Energiegewinnung geringe CO2-Emissionen gewährleistet.
Quelle: Energy Efficiency & Carbon Saving (Stove Industry Association, Vereinigtes Königreich)

Nach oben ↑

4. Bequemlichkeit – ein Ritual zum Abbrennen des Feuers gegenüber einem Knopfdruck

Eine Elektroheizung lässt sich ganz einfach per Knopfdruck bedienen, was für einige von uns ein wichtiger Faktor sein könnte.

Ein holzbefeuerter Ofen dagegen bedeutet, dass Sie einige Vorbereitungen treffen und sich ab und zu um die Asche kümmern müssen.

Bei einer Elektroheizung reicht es, den Stecker einzustecken und auf einen Knopf zu drücken.

Es entstehen Ihnen noch Kosten für die Installation einer geeigneten Steckdose in der Nähe Ihrer Badetonne.

Sie sind dadurch bei der Wahl des Standorts für Ihr Badefass eingeschränkt.

Milda beim Holen des Brennholzes, um das Wasser in ihrem Badezuber/Hot Tub aufzuheizen.

Dagegen können Sie Ihren Hot Tub mit Holzofen fast überall aufstellen, wo Sie möchten (unter Beachtung der örtlichen Brandschutzvorschriften). Ein klassisches Modell benötigt keinen Strom, und die Variante die eine Stromversorgung benötigt, benötigt nur ein einfaches 13-Ampere-Kabel, um Energie über eine angemessene Entfernung geliefert zu bekommen.

Sie erleben die Stille, berühren das Holz, hören, wie sich die Scheite spalten, wenn Sie mit der Axt zuschlagen, und erleben ähnliche Gefühle bei der Vorbereitung des Brennholzes und beim Abbrennen des Feuers – ganz allein oder in Gesellschaft.

Die Vorbereitung des Brennholzes nimmt Zeit in Anspruch, ebenso wie das gelegentliche Leeren des Aschekastens.

Um einen holzbefeuerten Ofen verwenden zu können, müssen Sie sich bei den örtlichen Behörden über rauchfreie Zonen in Deutschland informieren.

Nach oben ↑

5. Das Fazit – Alles zusammengefasst

Der Vergleich in vier Schlüsselbereichen zeigte uns zahlreiche Vorteile eines holzbefeuerten Ofens.

Die Bilanz fällt zugunsten eines holzbefeuerten Ofens für einen Badezuber/Hot Tub aus.

Verzeihen Sie die Voreingenommenheit, aber der holzbefeuerte Ofen ist unsere Empfehlung für Badezuber aus Holz.

Nach oben ↑

Viel Spaß mit Ihrem Badezuber!