Wir garantieren Ihnen die Lieferung innerhalb von Januar.

Rufen Sie uns: 0 800 1806688

Trustpilot

7 einfache Schritte, um Ihren Badezuber / Hot Tub zu beheizen

Ein Badezuber/Hot Tub mit Holzofen und Brennholz.

Auch wenn das Beheizen Ihres Badezubers Spaß macht, wollen Sie sicher nicht, dass es unnötig lange dauert. 1-2 Stunden im Sommer und 3-4 Stunden im Winter sollten reichen.

Selbst das perfekte Badefass wird sich nicht schnell aufheizen, wenn Sie es falsch angehen. Im Folgenden erfahren Sie unsere erprobten Tipps, die erwiesenermaßen zum besten Ergebnis führen.

1. Füllen Sie Wasser ein

Geschätzte Zeit: 1 Stunde

Legen Sie den Wasserschlauch in den Hot Tub und beginnen Sie, diesen mit Wasser zu füllen. Der Wasserstand sollte bis auf 10-20 cm unter dem oberen Rand des Badezubers ansteigen.

Benutzen Sie einen Schlauch mit einem Durchmesser von 3/4 Zoll (19 mm), um das Wasser schneller einzufüllen, und sparen Sie so Zeit.

Zünden Sie das Feuer NIEMALS an, bevor der nötige Wasserstand erreicht ist.

Nach oben ↑

2. Bereiten Sie das Feuerholz vorher vor

Sie werden etwa 12-25 kg Feuerholz benötigen, um Ihre Badetonne einmal zu beheizen. Bereiten Sie vorab verschiedene Größen Feuerholz vor: Legen Sie kleingehacktes Anzündholz sowie größere Holzscheite bereit. Stellen Sie sicher, dass Sie in einem Trockenofen getrocknetes Holz verwenden, um Rauch vorzubeugen und für ein schnelles Aufheizen zu sorgen. Benutzen Sie Hartholz (Eiche, Buche etc.) oder kombinieren Sie Weichholz (z. B. Kiefer, Fichte) mit der gleichen Menge Hartholz.

Die empfohlene Größe liegt bei 25 – 30 cm langen Holzscheiten, die längs halbiert und geviertelt wurden.

Feuerholz ohne Rinde erzeugt weniger Rauch.

Ein Stapel gehacktes Feuerholz zum Anzünden.

Holzscheite für den Aufbau und die Unterhaltung des Feuers, um das Badezuber-Wasser zu erwärmen.

Nach oben ↑

3. Leeren Sie den Aschekasten, bevor Sie ein Feuer starten

Geschätzte Zeit: 5 Minuten

Es ist nicht notwendig, dass Sie den Aschekasten jedes Mal leeren, aber überprüfen Sie ihn hin und wieder, bevor Sie ein Feuer starten.

Nach oben ↑

4. Überprüfen Sie den Wasserstand im Hot Tub

Der minimale Wasserstand beträgt 10-20 cm unter dem oberen Rand der Badetonne. Sobald das Wasser das nötige Level erreicht hat, stellen Sie es aus und nehmen Sie den Schlauch heraus. Legen Sie ein schwimmendes Thermometer ins Wasser, sodass Sie die Temperatur beobachten können.

Anzeige des richtigen Wasserstandes in einem Badezuber: 10-20cm unterhalb des oberen Randes.

Zünden Sie das Feuer NIEMALS an, bevor der nötige Wasserstand erreicht ist.

Entleeren Sie nach dem Baden NIEMALS das Badefass, wenn noch Glut im Ofen ist! Löschen Sie das Feuer / die Glut und lassen Sie erst dann das Wasser ab

Nach oben ↑

5. Starten Sie das Feuer mit Anzündholz

Geschätzte Zeit: 10 Minuten

Benutzen Sie fertige Feueranzünder (vermeiden Sie es, Papier zu verbrennen) und ein Stabfeuerzeug, um das Feuer zu starten. Benutzen Sie Anzündholz, um das Feuer in Gang zu bringen. Lassen Sie die Lüftungsschlitze des Ofens offen. Überprüfen Sie, ob der Rauch durch den Schornsteinkopf entweicht.

Feueranzünder und ein Feuerzeug mit langem Stiel, die das Anzünden des Feuers im Ofen erleichtern.

Beginnen Sie mit Weichholz, um das Feuer schneller in Gang zu bringen. Benutzen Sie danach Hartholz.

Platzieren Sie das Feuerholz so weit unten im Ofen wie möglich, damit kein Rauch durch die Ofentür entweicht.

Lassen Sie die Ofentür anfangs offen, damit die Luft besser zirkulieren kann. Sobald das Feuer in Gang ist, schließen Sie die Tür und lassen Sie die Lüftungsschlitze vollständig offen.

Decken Sie das Badefass ab, damit sich das Wasser schneller aufheizt.

Lassen Sie das Feuer NIEMALS unbeaufsichtigt!

Nach oben ↑

6. Heizen Sie das Wasser auf

Geschätzte Zeit: 2-4 Stunden

Erhitzen Sie das Wasser bis auf die empfohlene Temperatur von 39 °C, indem Sie Feuerholz von mittlerer Größe verbrennen. Wenn Sie ausschließlich großes Feuerholz benutzen, sobald das Feuer in Gang ist, wird es länger dauern, das Wasser aufzuheizen, und es entsteht mehr Rauch.

Rühren Sie das Wasser mit einem Paddel um oder schalten Sie die Luftdüsen ein, um das Wasser gleichmäßig zu verteilen.

Schauen Sie alle 15-20 Minuten nach dem Feuer und achten Sie darauf, dass es gut brennt.

Überprüfen Sie das Thermometer etwa 5 Minuten nach dem Umrühren des Wassers, um ein genaueres Messergebnis zu erhalten.

Pro Stunde wird die Wassertemperatur um 7-10 °C steigen.

Lassen Sie das Feuer NIEMALS unbeaufsichtigt!

Nach oben ↑

7. Genießen Sie Ihren Badezuber!

Geschätzte Zeit: 1 hour

Sobald das Wasser die gewünschte Temperatur von 39 °C erreicht hat, ist das Badefass einsatzbereit. Legen Sie keine weiteren Holzscheite mehr ins Feuer! Schließen Sie die Lüftungsschlitze des Ofens.

Sie können jederzeit etwas Wasser ablassen, wenn die Badetonne zu voll ist.

Wird das Wasser zu heiß, nehmen Sie die Abdeckung Ihres Badezubers ab und lassen Sie das Wasser eine Zeit lang abkühlen, bevor Sie in den Hot Tub steigen.

Sie können mit dem Schlauch etwas kaltes Wasser hinzufügen, um die Temperatur angenehmer zu machen.

Nach oben ↑

8. Halten Sie die Wärme konstant

Wenn Sie die Badetonne über einen längeren Zeitraum benutzen möchten, können Sie die Wärme konstant halten, indem Sie großes Feuerholz in den Ofen legen.

Benutzen Sie jetzt mehr Hartholz, weil dieses länger brennt.

Lassen Sie das Feuer NIEMALS unbeaufsichtigt!

Entleeren Sie nach dem Baden NIEMALS den Badezuber, wenn noch Glut im Ofen ist!

Halten Sie für ein konstantes und langsam brennendes Feuer die Lüftungsschlitze leicht geöffnet.

Nachdem das Feuer erloschen ist und Sie zu Ende gebadet haben, während das Wasser noch warm ist, decken Sie ihn mit der Abdeckung ab.

Im Sommer wird der Hot Tub die Wassertemperatur für einige Stunden aufrechterhalten.

Nach oben ↑